Wetter-Modellrechnungen deuten auf Entlastung bei Gas und Strom hin

Erste Modellrechnungen des ECMWF lassen in Europa auf einen milden und windreichen Winter hoffen. Das wäre eine willkommene Entlastung bei Gas und Strom. Unser CAP2-Klimaexperte hat sich die Berechnungen und Wetterkarten des European Centre for Medium-Range Weather Forecasts (ECMWF) für die Prognose des allgemeinen Winterwetters genauer angeschaut. Demnach stehen die Chancen gut, dass der Winter in Europa mild, windreich und feucht wird. Die positive NAO Phase weist auf einen stärkeren Druckunterschied als üblich zwischen Island-Tief und Azoren-Hoch hin. Es dominieren Winde aus dem Westen, die wärmere Luft mit sich bringen. Dabei lässt die Position des Jetstreams erwarten, dass Stürme tendenziell häufiger …

Kompensationsgeschäfte für Flüge bringen zu wenig für den Klimaschutz

Trotz Fridays for Future und diversen Flugscham-Kampagnen ist die Nachfrage nach Flügen in diesem Sommer so hoch wie kaum je zuvor. Trotzdem fühlt sich der eine oder andere nicht ganz wohl beim Gedanken, mit dem Fliegen für zusätzliche CO2-Emissionen mitverantwortlich zu sein.  So überrascht es nicht, dass zunehmend Kompensationsgeschäfte in Mode kommen, mit denen angeblich der CO2-Fußabdruck neutralisiert werden kann. Bei dieser Art von Geschäft kauft man in letzter Konsequenz oft das Recht, sich einen Teil der Einsparwirkungen eines Klimaprojektes anrechnen zu dürfen, das in den meisten Fällen schon vor vielen Jahren realisiert wurde. Für die Berechnung der durch das …

Weder Gas noch Atomkraft sind nachhaltig!

Die Einstufung von Atomenergie und Gas als nachhaltige Energieform durch die EU tut schon ein wenig weh. Wie um alles in der Welt kann Atomstrom bei den bestehenden Lagerproblemen (von Unfällen wollen wir gar nicht sprechen) in der Taxonomie als nachhaltig eingestuft werden? Und wie kommt man auf die Idee, das Verbrennen von Gas als nachhaltig einzustufen, nur weil damit pro Energieeinheit weniger Emissionen einhergehen als bei Kohle? Die nun zusätzlich anfallenden Emissionen bei der Förderung von Fracking Gas und die Umwandlung zu LNG machen diesen Energieträger letztlich fast so klimaschädlich wie Kohle. Die Einstufung von Gas als nachhaltiger Energieträger …

ETS verhindert, dass mehr Strom aus Kohle Emissionen erhöht

Spannende Runde bei Markus Lanz gestern: Luisa Neubauer, Karen Pittel, Yasmine M’Barek und Ralf Stegner haben munter um neue Erkenntnisse im Themenkreis Klimaschutz, Krieg in der Ukraine und Ressourcenabhängigkeit von Russland gerungen. Ohne die immer wieder prima differenzierenden Beiträge von VWL Professorin Karen Pittel vom ifo Institute – Leibniz Institute for Economic Research wäre hier sicherlich noch viel mehr in einem Topf gelandet und durcheinandergeraten. Nur ein Hinweis, der fast immer untergeht, hat auch von ihr gefehlt: der Europäische Emissonshandel verhindert, dass eine Reaktivierung der Kohlekraftwerke zu mehr Emissionen in Europa führt. Nur die Anzahl der verfügbaren Emissionsrechte entscheidet über …